TU-KontaktTU-ImpressumTU-Index A-Z

Technische Universität Berlin

Architekturmuseum

Sammlungssuche

Kontakt

Zeiten, Lage, Anschrift

Ansprechpartnerinnen:
Franziska Schilling
Claudia Zachariae

Tel.: +49 (0)30 314-23116

Alle Mitarbeiter

Auf Facebook

Seite teilen

Übersetzen

Architektur sammeln und zeigen

Seit über 130 Jahren sammelt, bewahrt und präsentiert das Architekturmuseum Zeichnungen und Fotografien, Drucke und Modelle, Akten und Tagebücher, Vorbildersammlungen und Musterbücher - alles eben, was am Ende des Tages von Entwurfs- und Baugedanken übrig bleibt.

Hier können Sie in unserer Sammlung stöbern, sich über unsere Ausstellungen informieren oder mehr über unsere Arbeit und unsere Projekte erfahren.

Dieter Nägelke und Bénédicte Savoy zur Berliner Bauakademie

Bloß keine Mottenkiste!

Zukunft und Vergangenheit der Berliner Bauakademie

Seit zwölf Jahren schon wirbt eine Simulation aus bedruckten Folien für den Wiederaufbau der Bauakademie am Schinkelplatz. Inmitten einer Wüste bietet sie als buntes Zelt Raum für allerlei Ausstellungen und Tagungen, die das Potenzial des Ortes für die Vermittlung von Architektur und Wissenschaft ausloten. Nun hat sich die Wüste schwupps! versteinert. Mit der nahenden Eröffnung des Humboldt Forums zur einen und einem edlen Wohnkarrée zur anderen Seite mag das seiner Vollendung entgegen eilende Berlin die Poesie des Provisoriums nicht mehr leiden. Nun will der Bund mit 62 Millionen schaffen, was Berlin seit zwei Jahrzehnten nicht vermochte. Das ist gut und die Zahl realistisch. Aber mit Ideen von gestern werden wir der Bauakademie von morgen nicht gerecht.

... mehr

7.11.-22.12.2016 in der Galerie

Das Alte Neue

Nomadische Praxis - Great Rift Valley. Fotografien von Winfried Bullinger

Die Allgegenwart von Wachstum und Individualität in unserem Bild von Zivilisation kann den Blick auf fremde Kulturen bisweilen verstellen – auch in der Architektur. Im Great Rift Valley Ostafrikas sind die temporären und mobilen Bauten nomadischer Gesellschaften traditionell die Aufgabe von Frauen. Sie tragen ein in der Ökonomie von Material und Konstruktion auf seinen Zweck bewährtes Bauen durch die Generationen: Uralt und zugleich stetig erneuert in fortwährender Anpassung an die sozio-politischen und ökologischen Bedingungen ihrer Umwelt.

Winfried Bullinger (*1965) konzentriert sich seit 1987 in seinen Arbeiten auf den afrikanischen Kontinent. Für das aktuelle Projekt bereist er mit der Großplattenkamera mehrfach im Jahr die Länder Sudan, Äthiopien, Uganda, Kenia, Tansania, Ruanda, Ostkongo und die Zentralafrikanische Republik. Sein inzwischen mehrere tausend Fotografien umfassendes Archiv bezieht eine sachliche Position zu Politik, Kultur und Geschichte der Region.

7.11.-22.12.2016 in der Galerie
Mo-Do 12-16 Uhr und nach Vereinbarung

... mehr

Endlich frei!

78.010 Bilder zum freien Download

Die Technische Universität Berlin steht für Open Access. Das heißt nicht, dass Ihnen die Türen zu unserem Magazin offen stehen, digital aber können Sie über alle gemeinfreien Werke»Gemeinfrei« bedeutet, dass der Urheber des Werkes (Architekt, Zeichner, Fotograf) vor mindestens 70 Jahren verstorben sein muss. unserer Sammlung frei verfügen.

Was immer Sie damit tun wollen:
Tun Sie es. Reden Sie darüber.

Und helfen Sie mit!

... mehr

Erschließung und Digitalisierung

DFG-Projekt Theaterbausammlung der TU Berlin

Als Kooperationsprojekt zwischen der Beuth Hochschule für Technik und der Technischen Universität Berlin werden 2016/2017 mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft ca. 6000 Zeichnungen und Fotografien zu Theaterbauten inhaltlich erschlossen, digitalisiert und online verfügbar gemacht.
Der Bestand stammt aus dem ehemaligen Institut für Theaterbau der TU Berlin und spiegelt als eine nie zur Veröffentlichung gekommene Dokumentation des Dritten Reiches den Stand mitteleuropäischer Theaterbauten um 1940 in einmaliger Geschlossenheit.

... mehr